Der Border Terrier ist wie viele seiner Terrierkollegen ein englischer Terrier - er stammt ursprünglich aus der Gegend an der Grenze (=border) zwischen England und Schottland. Er wurde für die Jagd auf Otter und Fuchs gezüchtet und gehalten. 1920 wurde der arbeitseifrige Hund als Rasse anerkannt.

 

Prägendes Merkmal des Border Terriers ist sein Kopf, der dem eines Otters ähnlich sehen soll. Der Hund steht tief, schmal und lang auf nicht zu derben Läufen. Seine Rippen sollen nicht zu sehr aufgewölbt sein, sodass zwei Männerhände den Hund umfassen können. Der ganze Körperbau soll den Border Terrier befähigen, einem Pferd zu folgen.

 

Dunkle Nase, dunkle Augen, V-förmige anliegende Kippohren zusammen mit nicht zu wenig Bart und einem stets wachen, aufmerksamen Ausdruck machen das Otter-Gesicht des Border Terriers unverwechselbar.

 

Auf dicker Haut hat der Border dichtes, harsches Haar, das nicht strubbelig sein soll, sondern anliegend. Seine Farben sind red (rot), weizenfarben, grizzle and tan (meliert und lohfaben), blue and tan (blauer Sattel, lohfarbene Gliedmaßen).

 

Für den Hausgebrauch ist die Pflege des Border Terriers sehr einfach: ab und zu Kämmen und gelegentliches Trimmen des überstehenden Deckhaars ist ausreichend.

 

Auch nach über 100-jähriger Zucht ist der Border Terrier in erster Linie immer noch ein Arbeitsterrier.

 

Im Rassestandard heißt es:

"vereinigt Unternehmungslust mit jagdlichem Schneid. Lebhaft und mutig."

 

Das heißt, der Border Terrier zeichnet sich durch Arbeitsfreudigkeit, Lerneifer und Bewegungsdrang aus. Wenn man das berücksichtigt, ihm Aufgaben zuweist und mit ihm ein Team bildet, dann ist er ein führiger und anhänglicher Kamerad in der Familie und im Sport.

 

Der Border Terrier ist kein Hund für Zwingerhaltung und stundenlanges Alleinbleiben. Aktiv, bewegungsfreudig und einfallsreich sollten seine Menschen sein.

 

FCI-Rassestandard

Gustl, Katie ,Emmely (Katie´s Mama) und Indy (Katie´s Schwester)

Gustls Sohn Carlson (vom Fliedergarten) hat die Begleithundprüfung bestanden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Borderterrier - Birkengrund